Samstag, 31. Dezember 2011

Dass bald das Neue Jahr beginnt

Dass bald das neue Jahr beginnt,
spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
genauso wie an Pfingsten.

Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
in heimlichen Geweben.
Wenn heute Nacht ein Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.


Joachim Ringelnatz



Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern einen guten Rutsch und alles Gute im neuen Jahr. Für 2012 wünschen wir euch vor allen Dingen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.






Freitag, 30. Dezember 2011

Stricken

Wieder Lace ....

Ich habe ein neues Tuch aus sehr feiner Merino-Wolle von Austermann angefangen. Bei diesem Muster kann ich nicht nebenbei fernsehen. Daran kann ich nur stricken, wenn mich Walli und Bruno nicht stören. Ich muss mich voll konzentrieren, damit ich mich nicht ständig verzähle. Aufziehen ist nicht möglich und rückwärts stricken macht durch die vielen Umschläge auch nicht wirklich Spaß.

Aber ich bin mit meiner Arbeit zufrieden und denke, wenn es fertig ist, dann sieht es richtig gut aus.







Socken ...

Zusätzlich habe ich ein Paar Socken für meinen Mann angefangen. Er mag am liebsten glatt rechts gestrickte Socken, die keine Druckstellen in den Schuhen hinterlassen. Das ist gut so, da kann ich dann nebenbei fernsehen oder quatschen.





Mittwoch, 28. Dezember 2011

Samstag, 24. Dezember 2011

Freitag, 23. Dezember 2011

Bescherung

Manchmal macht man mit der Verwandtschaft
unerfreuliche Bekanntschaft,
denn sie kommen oft als Gäste
am so schönen Weihnachtsfeste.

Bei der reizenden Ottilie
- und im Kreise der Familie -
trafen sich die Anverwandten,
Omas, Opas, Onkels, Tanten,
so wie eben jedes Jahr,
wenn es Heiligabend war.

Glücklich waren die Gesichter,
es erstrahlten Weihnachtslichter,
als beim Weihnachtsschmaus man saß
und fast wettkampfmäßig fraß.
Mit den vollgefressnen Bäuchen
ging’s dann zu den Weihnachtsbräuchen.

Man besah sich Baum und Krippe
Tantchen sprach mit kesser Lippe:
„So wie euer Christbaum schaut,
ist er wieder mal geklaut!“
„Hör doch bitte auf zu lästern!“
schimpfte eine ihrer Schwestern.

Die Erwachsnen tranken Punsch,
dann war die Bescherung Wunsch,
und Ottilies liebes Männchen
stellte sich vors Weihnachtstännchen,
hat den Sohnemann beschert
und den Fratzen gleich belehrt:

„Dieses Jahr gibt es mal wieder
als Geschenk nur Weihnachtslieder
auf CD, mal was Normales.“
Darauf maulte dann der Bengel
mit unsäglichem Gequengel:
„Ich will etwas Digitales!“
Warf sich Oma in den Schoß,
heulte Rotz und Wasser los.

Oma Erna sprach: “Wie peinlich!
Seid ihr zu dem Jungen kleinlich!“
Und Ottilie, wie ein Hund,
bellte: „Oma, halt den Mund!“
Plötzlich frotzelte die Nichte:
„Euer Baum ist bloß ne Fichte!“
Und dann stänkerte Susanne:
„Nicht mal eine Nordmanntanne!“

Doch Ottilie rief sogleich:
„Wir sind nicht wie ihr so reich!“
Schließlich meinte noch der Schwager:
„Euer Christbaum ist so mager!“
Auch die Frau von Schwager Hans,
seine krasse Frau Annette,
sprach: „Es fehlt ne Lichterkette,
deshalb fehlt dem Baum der Glanz!“

Irgendwann war’s dann vorbei,
fast gab’s eine Rauferei.
Anfangs war der Spott nur Scherz,
doch dann stach er wie ein Schmerz.
Manchmal bringt auch der Humor
schlimme Streiterei hervor.
Und dann folgten Wut und Neid
Missgunst und viel Herzeleid.

Zänkisch waren sie vereint,
und das Christkind hat geweint.
Ja, man hat sich auch beleidigt
und den eignen Stolz verteidigt.
Sonst war alles ganz normal,
nur ein bisschen asozial.

Leute höret die Belehrung:
Heiligabend ist Bescherung,
doch nicht immer unbeschwert,
manchmal leider umgekehrt.

Alfons Pillach, *1950


Wir wünschen allen ein friedliches Weihnachtsfest.


Donnerstag, 22. Dezember 2011

1-jähriges Jubiläum

Genau vor einem Jahr habe ich mit meinem Blog angefangen. Ich möchte mich bei allen Lesern ganz herzlich bedanken. Mir macht es heute noch genau so viel Spaß wie am Anfang.


Mittwoch, 14. Dezember 2011

Lace-Schal

Ich liebe Schals und man kann nie genug Schals haben.





ZiTron-Wolle, Filisilk (70 % Merino, 30 % Seide), LL 100 g = 600 m, Nadeln 4 mm

Dienstag, 13. Dezember 2011

Vielen Dank!

Am 22. Dezember 2011 gibt es meinen Blog ein Jahr. Es macht mir immer noch so viel Spaß wie am Anfang. Ich habe 36 regelmäßige Leser und über 10000 Seitenaufrufe in dieser Zeit erreicht. Das hätte ich mir vorher niemals erträumt.

Ich möchte mich bei allen regelmäßigen Lesern herzlich bedanken, auch für die lieben Kommentare.



Sonntag, 11. Dezember 2011

Weihnachtsmarkt


Wir haben gestern mit Melanie und Dirk den Weihnachtsmarkt in Landau besucht. Natürlich waren unsere Vierbeiner Ikar, Balu, Walli und Bruno auch dabei und mit 4 Möpsen sind wir wieder mächtig aufgefallen.

Lustig fanden wir den




... da haben wir unser Geld besorgt und dann war der Tag gerettet. Das Wetter spielte auch mit und wir hatten zum Teil sogar Sonnenschein. Naja, Schnee wäre uns lieber gewesen.

Nach einem Bummel über den Markt mussten wir uns mit Glühwein, Bratwurst und anderen Leckereien stärken.









Donnerstag, 8. Dezember 2011

Dreieckstuch

Mein Dreieckstuch mit Zackenspitze ist fertig geworden. Walli steht es besonders gut. :))



Auf dem Bild erscheint der Grauton viel zu hell. Die Farbe ist so wie auf dem letzten Foto (angefangene Strickarbeit).


Dienstag, 6. Dezember 2011

Dreieckstuch

Neuer Tag ... neues Strickzeug!

Diesmal ein Dreieckstuch aus Lace Lux, einem Merino-Viskose-Gemisch von Lana Grossa. Die Wolle fühlt sich wunderbar weich und flauschig an und lässt sich sehr schön verstricken. Durch den leichten Glanz sieht das Gestrickte sehr edel aus. Mit einer Lauflänge von 310 m/50 g reichen lässig 100 g für ein Dreieckstuch.