Sonntag, 26. Februar 2012

Besuch

Walli und Bruno hatten Besuch von Klaus-Mops und seinen "kleinen" Brüdern Leo-Julian und Siegfried. :)) Leo-Julian ist ein richtiger Bluthund und Siegfried ist ein Neufundländer. Siegfried ist gerade 4 1/2 Monate alt und sieht aus wie ein richtiger Teddybär.


Klaus


Bruno hat vor Leo-Julian und Siegfried etwas Respekt.




Christa und Richard, wir bedanken uns für euren Besuch.


Freitag, 24. Februar 2012

Mopsgeschirr

Heute habe ich für Bruno ein Geschirr genäht. Lila Herzchenstoff auf schwarzem Neopren. Jetzt kann der Mopsfrühling kommen. :))
Die Farbe kommt auf dem Foto pink heraus, ist aber ein kräftiges Lila.








Samstag, 18. Februar 2012

Traum von einem Apfelkuchen

Ich habe einen Apfelkuchen gebacken. Noch nie habe ich einen besseren Apfelkuchen gegessen. Der Kuchen besteht hauptsächlich aus Äpfeln mit ganz wenig Teig. Er ist gluten- und laktosefrei. Das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten.


Apfelkuchen

100 g weiche laktrosefreie Butter,
100 g Zucker,
2 Eier,
1 Vanilleschote,
1/2 Bio-Zitrone,
90 g glutenfreies Mehl,
1 TL Backpulver,
100 g grob gehackte Mandeln,
6 große Äpfel (Boskoop),
200 g laktosefreie Sahne


Gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten.

Springform gut mit Butter ausstreichen.

Weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. 2 Eier, das Mark von 1 Vanilleschote und die fein abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone dazugeben, alles gut verrühren. Mehl, Backpulver und geröstete Mandeln untermischen.

3 geschälte und grob gewürfelte Äpfel zum Teig geben und unterheben,


Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben.


Den Teig in die Springform geben und glattstreichen.




Oberfläche mit dünnen Apfelspalten in mehreren Schichten belegen


und alles für ca. 60 Minuten im 180 °C heißen Backofen (Mitte, Umluft 160 °C) backen. Mit einem Stäbchen prüfen, ob kein Teig mehr hängen bleibt. 5 Minuten vor Schluss den Backofengrill zuschalten, den Kuchen mit 2 EL Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. (Wenn kein Grill vorhanden ist, geht es auch mit dem Bunsenbrenner)

Den Kuchen etwas auskühlen lassen und dann mit wenig Puderzucker (wer mag, auch etwas Zimt) bestäuben und am besten lauwarm genießen.


Ich konnte nicht widerstehen und habe den Kuchen sofort angeschnitten und 2 Stücke gefuttert.


Hmmmmmmmmmh!!!


Mittwoch, 15. Februar 2012

40. regelmäßiger Leser

Walli und Bruno begrüßen herzlich Dmitry und freuen sich damit über ihren 40. regelmäßigen Leser. :))





Sonntag, 12. Februar 2012

Winterspaziergang

Bei Sonnenschein aber eisigen Temperaturen haben wir heute einen langen Spaziergang gemacht.
Mit seinem Mantel wollte Walli zuerst keinen Schritt laufen. :)) Aber am Schluss hatten Walli und Bruno doch ihren Spaß.




Walli



Bruno lässt sich gerne animieren :)













Insektenhotel



Walli :))




Samstag, 11. Februar 2012

Kastaniensuppe

Wir hatten heute netten Besuch und ich habe ein neues Rezept ausprobiert - Kastaniensuppe. Die Suppe ist so gut angekommen. Jeder fand sie super lecker. Hier das Rezept:

Kastaniensuppe

Zutaten:
130 g Zwiebeln
50 g Butter
80 ml Weißwein
400 g gekochte Kastanien
800 ml Fleischbrühe
400 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Zimt

Zubereitung:
Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten. In Würfel geschnittene Kastanien und den Weißwein hinzu geben. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Fleischbrühe und Sahne zugeben, salzen und pfeffern und zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend pürieren, eine Prise Muskatnuss zugeben und abschmecken.
Vor dem Servieren auf jeden Teller ein wenig gemahlenen Zimt geben.



Freitag, 10. Februar 2012

Das Bumerang-Tuch habe ich wieder aufgezogen. Das Muster gefiel mir mit dieser Wolle nicht. Ich stricke jetzt aus der Wolle einen Schal. Noch sieht man nicht viel, wenn ich ein Stück gestrickt habe, dann zeige ich es euch.


Sonntag, 5. Februar 2012

Bumerang-Tuch

Das gibt ein Bumerang-Tuch. Ich verwende Lang Yarns Jawoll Magic Superwash und 4 1/2er Nadeln. Die Anleitung "Lazy Greta" findet man bei www.WollLust.de.

Bis jetzt wird nur glatt rechts gestrickt, aber eine schöne Lochspitze bildet dann den Abschluss.






Mittwoch, 1. Februar 2012

Lace-Schal

Mein Lace-Schal ist endlich fertig geworden. Dazu habe ich ca. 60 g Wolle gebraucht, also ein Fliegengewicht. Ist er nicht schön geworden?