Dienstag, 26. Juni 2012

Die ganze Wohnung duftet nach Marmelade

Ich hatte Pfirsiche, Aprikosen und Pflaumen vom Einkauf am Wochenende übrig und in der Gefriertruhe lagen noch Erdbeeren und Heidelbeeren. Daraus habe ich heute 4 Sorten Marmelade hergestellt:

Erdbeer-Pfeffer-Balsamico
Weißer Pfirsich-Pflaume-Rosa Pfeffer
Aprikose-Pistazie-Grand Manier
Erdbeer-Heidelbeer-Traube




Da ich nur kleinere Mengen Obst hatte, habe ich die Mengenangaben entsprechend reduziert.

Ich mag die Marmelade schön fruchtig und nicht so süß, deshalb verwende ich nur Gelierzucker im Verhältnis 3 : 1 (also 3 Teile Obst und 1 Teil Zucker). Ich finde es als ein Gerücht, wenn behauptet wird, dass Marmelade mit weniger Zucker wie ich sie herstelle nicht so lange haltbar sein soll als Marmelade im Verhältnis  1 :1. Meine Marmelade war bisher auch noch nach über 1 Jahr einwandfrei. Wichtig ist nur, dass man die Gläser  und Schraubdeckel gründlich mit heißem Wasser spült. Ich stelle die Gläser und Deckel anschließend für ca. 15 Minuten zum Trocken bei 100 Grad C in den Backofen und  lasse sie dann noch so lange darin bis ich die Marmelade abfülle. Die Gläser müssen randvoll sein und sofort verschlossen werden. Danach beschrifte ich die Gläser und lasse sie dann abkühlen.

Erdbeer-Pfeffer-Balsamico-Marmelade

1,5 kg Erdbeeren
2 Orangen oder 90 ml Orangendirektsaft
500 g Gelierzucker (3 : 1)
1 TL schwarze Pfefferkörner
3 cl dickflüssiger Aceto balsamico (gute Qualität)

Die Erdbeeren abbrausen, gut abtropfen lassen und dann Stiele und Blätter entfernen. Die Orangen auspressen und 90 ml Saft abmessen. Erdbeeren mit Orangensaft und Gelierzucker in einem Topf gut mischen. Die Pfeffferkörner in einem Mörser fein zerkleinern.
Die Frucht-Zucker-Mischung unter Rühren zum Kochen bringen. Ich zerkleinere die Beeren in der Zwischenzeit mit dem Pürierstab. Anschließend 5 Minuten sprudelnd kochen lassen und danach den Pfeffer und den Essig unterrühren. Sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.

Weißer Pfirsich-Pflaume-Rosa Pfeffer-Marmelade

500 g Weiße Pfirsiche
180 g blaue Pflaumen
Mark von einer Vanilleschote
1/2 Zimtstange
225 g Gelierzucker (3 :1)

Pfirsiche kreuzweise einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen und anschließend kalt abbrausen. So lässt sich die Haut wunderbar abziehen. Danach die Pfirsiche vierteln und entsteinen. Die Pflaumen ebenfalls entsteinen und vierteln. Die Früchte mit dem Mark der ausgekratzten Vanilleschote, dem Gelierzucker in einem Topf gut mischen und pürieren. Danach die Zimtstange zugeben und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.

Aprikose-Pistazie-Grand Manier-Marmelade

600 g Aprikosen
1 geh. EL gehackte Pistazien
200 g Gelierzucker (3 : 1)
3 cl Grand Manier

Die Aprikosen kreuzweise einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen und anschließend kalt abbrausen. Die Haut abziehen, entsteinen und vierteln. Aprikosen mit Gelierzucker gut mischen, pürieren und erhitzten. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Pistazien  und Grand Manier unterrühren. Sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.

Erdbeer-Heidelbeer-Trauben-Marmelade

600 g Erdbeeren
150 g Heidelbeeren
210 ml blauer Traubensaft
330 g Gelierzucker (3 :1)

Die Erdbeeren abbrausen, gut abtropfen lassen und dann Stiele und Blätter entfernen. Erdbeeren, Heidelbeeren, Traubensaft und Gelierzucker in einen Topf geben, erhitzen, pürieren und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Danach die Marmelade sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.


Kommentare:

  1. Wow, da hast du aber mal ausgefallenen Marmeladen hergestellt.
    Sehen alle sehr lecker aus.
    Vielen Dank schon mal für die Rezepte.
    Grüßle von Sandra und Bruno dem Wuff

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja leckere Marmeladen. Gemau das richtige für ein gemütliches Sonntagsfrühstück. Danke für die Rezepte.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Deine Marmeladenrezepte klingen aber total lecker.
    Ich mach' jetzt erst mal 'Marmeladenpause' nachdem mir mein Holunderblütengelee nicht ganz gelungen ist (mit Gelierzucker 1:2)
    Aber dann ... probier' ich unbedingt eines deiner Rezepte aus.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Mann, das hört sich echt lecker an - sehr ausgefallen! :-)

    Da wünsche ich immer lecker Frühstück *hihi*

    Wuff und Wedel,
    der schwarze Hund

    AntwortenLöschen
  5. Am besten schmeckt mir die Marmelade mit Weißem Pfirsich, Pflaume und rosa Pfeffer. Aber die anderen Sorten sind auch sehr lecker. :))

    AntwortenLöschen