Sonntag, 3. November 2013

Quitten-Ingwer-Quarkeis

Schade, meine Lieblingseisdiele macht seit 2 Wochen Winterurlaub. Muss ich nun bis zum Frühjahr auf mein geliebtes Joghurt- und Fruchteis verzichten? Das ist hart.

Im schwäbischen Winnenden entdeckte ich letztes Wochenende in einer Eisdiele Fruchteis ohne Zucker, das sehr gut geschmeckt hat.

Das brachte mich auf die Idee, kalorienarmes Eis selbst herzustellen.

Ich muss dazu erwähnen, dass ich seit Anfang Juli meine Ernährung umgestellt habe und immerhin schon gute 15 kg abgenommen habe. So passte ein Eis mit weniger Kalorien bestens in meinen Speiseplan.

Im Kühlschrank hatte ich noch eine Quitte, Magerquark, ein daumengroßes Stück Ingwer und einen angebrochenen Becher Sahne. Daraus sollte mein Eis werden.

Zuerst habe ich die Quitte geschält, das Kerngehäuse entfernt, in Würfel geschnitten und anschließend mit wenig Weißwein, dem Mark einer Vanilleschote und dem in kleine Würfel geschnittenen Ingwer weich gekocht. Das Quittenkompott wurde bis  zur Verwendung im Kühlschrank kalt gestellt.

Das kalte  Quittenkompott habe ich später mit 250 g Magerquark, dem Mark einer weiteren Vanilleschote und  ca. 150 g Wiezucker (Zuckerersatzstoff mit 0 kcal) im Mixer püriert und die zuvor steif geschlagene Sahne untergehoben, die Masse in die Eismaschine gefüllt und nach ca. 35 Minuten war das super leckere Eis fertig.

1 Kommentar:

  1. Da lockt es doch auch meine Eismaschiene aus dem Schrank zu holen...
    Du jetzt muss ich doch mal google nach Wiezucker...
    15 Kg Respekt...bei mir purzeln die Pfunde leider nicht...(traurig schau)
    Hab eine gute Woche
    LG Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen