Samstag, 14. Juni 2014

Buttermilchkuchen mit Früchten

Ein Wochenende ohne einen leckeren selbst gebackenen Kuchen ist für mich kein richtiges Wochenende. Kalorien hin oder her, ein oder zwei Stücke Kuchen müssen sein.
Heute habe ich einen Buttermilchkuchen mit frischen Pflaumen, Aprikosen und Kirschen gebacken. Lauwarm schmeckt er besonders lecker und deshalb habe ich gleich zwei Stücke davon verputzt.
Buttermilchkuchen
300 g Weizenmehl (Typ 405)
200 g Dinkelvollkornmehl
220 g Wiezucker oder 150 g normaler Zucker
4 Eier
1 1/2 P. Weinsteinbackpulver
Mark einer Vanilleschote
abgeriebene Zitronenschale
500 ml Buttermilch
6 blaue Pflaumen
6 reife Aprikosen
1 bis 2 handvoll ausgesteinte Kirschen
60 g Mandelblättchen
1 EL Zucker
Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen. Backofen auf 220 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen.
Eier trennen, Eiweiß zu festem Schnee schlagen. Das Eigelb mit der abgeriebenen Zitronenschale, dem Vanillemark und dem Zucker cremig rühren, dann das Mehl mit dem untergemischten Backpulver und der Buttermilch gut verrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
Den Teig auf das Backblech geben und gleichmäßig verstreichen. Abwechselnd mit Pflaumen- und Aprikosenspalten belegen. Die Kirschen  ebenfalls darauf geben. Mandelblättchen mit 1 EL Zucker vermischen und gleichmäßig darauf verteilen.
Den Kuchen ca. 25 bis 30 Minuten backen und hinterher auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen