Dienstag, 17. Mai 2016

Prag

Letzten Donnerstag durfte ich meine Freunde in Weisendorf besuchen. Donna, Mogli und Lotti haben schon auf mich gewartet.



Wir ahnten noch nicht, dass es am nächsten Tag mit einem großen Auto weiter nach Prag ging.


Kaum dort angekommen ging es schon los die Stadt zu erkunden. Mogli und Lotti hatten es gut, die durften fahren, nur ich und Donna mussten die ganze Strecke zu Fuß gehen.



Aber es gab dort soooo viel zu sehen.

 

Wir haben sogar eine Schiffsfahrt auf der Moldau gemacht.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wir waren in urigen Restaurants. Das Essen roch immer so lecker. Wenn der Kellner nicht hingeschaut hat, dann haben wir sogar etwas vom Tisch bekommen.

 

 
 

 
 

Wir haben in 2 1/2 Tagen insgesamt 32 km zu Fuß zurückgelegt. Da standen die größten Schlitten herum, da hätten wir doch einen davon mieten können. Herrchen meinte, fahren kann jeder, aber laufen nicht und zudem müssten wir für lange Strandspaziergänge an der Ostsee trainieren.



Naja, zumindest eine Pferdekutsche hätten wir nehmen können.



Wir mussten wieder die ganze Strecke an unzählichen Schaufenstern vorbei zurück zu unserem Hotel laufen.

 
 
 
 
 


Abends an der Bar haben wir es uns dann alle gemütlich gemacht und den Tag ausklingen lassen.


Am Montag machten wir uns wieder auf den Heimweg, aber die Überraschung kam noch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen